Diese Seite per E-Mail empfehlen Diese Seite drucken twitter facebook

Saison 2017/2018

Mannschaftsfoto

Mannschaft:
oben v.l.: Leonie Prinz,Vivian Hohenstein, Alina Liska, Natalie Jacobo-Goebbels, Annika Denker, Inka Vorderwülbeke

unten v.l.: Lena Winkelmann, Marleen Zimmermann, Miriam Grote, Lara Lewald, Denise Brinkmann, Anna Gockel, Lea Nagel, Anna Sinjakow (es fehlen: Franzi Dregger, Nele Koch, Anna Emanuel und Svea Jägersberg)
Trainer: Frank Schumacher
Team Managerin: Stephanie Demant-Prinz 
Trainingszeiten/Ort: Mo, Mi, Fr 19:30 - 21:45 Uhr Unibad Bochum
Spielplan/Tabelle: >>> Tabelle <<<
Spielberichte+News:

 

19.02.2018 Blau-Weiß Damen ll erfolgreich in erster Pokalrunde
Durch Heimrechttausch kam das erste Spiel des SV NRW Pokals der ll. Bochumer Damenmannschaft und der WSG Neuenhof/FS im Unibad zur Austragung. In den beiden ereignisarmen ersten Vierteln konnten die Bochumerinnen direkt mit 5:0 davon ziehen, so das Trainer Frank Schumacher nach der Halbzeit auch die jüngeren Spielerinnen gegen die erfahrene Mannschaft aus Wuppertal zum Einsatz bringen konnte. In dem insgesamt fairen Spiel mit nur 3:3 Hinausstellungen, kamen die Bochumer Damen deutlich besser mit dem körperbetonten Spiel zurecht  als noch vor 2 Wochen im Liga-Spiel. Eine überzeugende Leistung von Angriff und Verteidigung, sowie Torfrau Svea Jägersberg brachte am Ende den 10:5 Erfolg und den Einzug in die nächste Pokalrunde!

Ergebnis: BW Bochum ll - WSG Neuenhof/FS 10:(2:0; 3:0; 4:2; 1:3)
Für Bochum spielten: Svea Jägersberg(TW); Natalie Jacobo-Goebbels(3); Vivian Hohenstein (3); Lena Winkelmann; Nele Koch; Inka Vorderwülbecke(1); Denise Brinkmann; Marleen Zimmermann(2); Franzi Dregger (1); Anna Gockel; Lea Nagel; Annika Denker; Anna Sinjakow
Bericht: Stephanie Demant-Prinz


04.02.2018 nach eintägiger Pause stand bereits am Sonntag das nächste Heimspiel an.

Gegner war die sehr erfahrene und körperlich starke Mannschaft aus Wuppertal, die sich bereits in den letzten beiden Jahren als stärkster Gegner erwiesen haben.

So gestaltete sich direkt der Beginn als äußerst schwierig. Während die Wuppertalerinnen blitzschnell ihre Überzahl Chance nutzen, misslang das den Blau-Weißen deutlich. Nach 3 Toren Rückstand zu Beginn des 2. Viertels, war es Vivian Hohenstein welcher der Startschuss zur Aufholjagd gelang und das erste Tor für die heimische Mannschaft erzielte und mit insgesamt 6 Toren die beste Torschützin dieses Spieles war.

Marleen Zimmermann konnte direkt nachlegen und so gelang zur Halbzeit der Ausgleich. Im 3. Viertel konnte unter anderem in Überzahl ein 3 Tore Vorsprung heraus gearbeitet werden, alle Damen hatten im Angriff sowie in der Verteidigung gut zu tun mit den körperlich agierenden wesentlich älteren Wuppertalerinnen, die nun ihrerseits wieder verkürzten und mit 2 schnellen Treffen hintereinander kurz vor Schluss noch ausgleichen konnten. Franzi Dregger brachte das Team wieder mit einem Treffer in Vorsprung der trotz Unterzahl bis zum Schlusspfiff gehalten werden konnte.

Ergebnis: (BW Bochum II - WSG Neuenhof/Freie Schwimmer) 9:8 (0:2; 4:2; 3:1; 2:3)
Mannschaft: Leonie Prinz (TW), Natalie Jacobo-Goebbels, Vivian Hohenstein (6), Lena Winkelmann, Miriam Grote, Inka Vorderwülbecke, Denise Brinkmann, Marleen Zimmermann (2), Franzi Dregger (1), Anna Gockel, Lea Nagel, Annika Denker, Anna Sinjakow

Bericht: Stephanie Demant-Prinz Fotos: Christiane Hohenstein

 

02.02.2018 am Freitag ging es dann zum Auswärtsspiel nach Köln. Im ersten Viertel gingen die jungen Damen von Trainer Frank Schumacher direkt mit 4:0 in Führung. Im zweiten Viertel konnte das Team mit 2 Toren von Lena Winkelmann und einem verwandelten Strafwurf von Lara Lewald noch nachlegen, bevor es im 3. Viertel zu einem Einbruch kam und das Viertel mit 0:3 an Köln ging.

Im letzten Viertel konnte durch mehrere Wechselaktionen das Spiel wieder zu Gunsten der Blau-Weißen gedreht werden, zumal die Abwehr sicher stand und die Überzahl Spiele der Kölnerinnen nicht zum Erfolg führten. 10 Sekunden vor dem Abpfiff setzte Anna Sinjakow den Ball in die Maschen und machte das Endergebnis zweistellig.

Ergebnis: (TPSK - BW Bochum II): 4:10 (0:4; 1:3; 3:0; 0:3)
Mannschaft: Leonie Prinz (TW), Natalie Jacobo-Goebbels (2), Vivian Hohenstein (2), Lena Winkelmann (2),Miriam Grote (1), Inka Vorderwülbecke, Denise Brinkmann, Franzi Dregger (1), Lara Lewald (1), Lea Nagel, Annika Denker, Anna Sinjakow (1)

Bericht: Stephanie Demant-Prinz Fotos: Christiane Hohenstein

 

31.01.2018 Bochum II- Düsseldorfer SC (Start in eine 3er Spielserie)

Das erste Spiel im neuen Jahr hätte besser nicht laufen können für die jungen Damen der II. Mannschaft.

Bild 1

Bereits im ersten Viertel konnten die Stammspielerinnen mit 9:0 Toren vorlegen. Auch die Nachwuchs Spielerinnen von Trainer Frank Schumacher konnten ihre ersten Tore in der 2. Bundesliga erzielen.

Bild 2
Ergebnis: 22:3 (9:0; 6:1; 3:1;4:1)
Mannschaft: Leonie Prinz (TW), Natalie Jacobo-Goebbels (3), Vivan Hohenstein (4), Lena Winkelmann (1), Miriam Grote (1), Inka Vorderwülbecke (4), Alina Liska (2), Marleen Zimmermann (3), Annika Denker (2), Anna Gockel, Denise Brinkmann (1), Lea Nagel (1), Anna Sinjakow

Bericht+Fotos: Stephanie Demant-Prinz


19.11.2017 Die Bochumer Damen II gewinnt erstes Liga Spiel gegen Bayer Uerdingen
Für die 2. Bochumer Damen Mannschaft war die erste Spielansetzung gleich ein "Überraschungs-Ei" da beide Mannschaften zur neuen Saison umstruktiert wurden. Zudem fehlten Trainer Frank Schumacher die Stammspielerinnen Franzi Dregger und Alina Liska. So wurde das erste, ereignisarme Viertel eher ein vorsichtiges Sondieren. Im 2. Viertel konnte Abwehrspielerin Lena Zimmermann den Anschlusstreffer erzielen.

Bild 1

Bild 2

Lagen die Bochumerinnen noch zur Halbzeit mit einem Tor zurück, fanden die Damen danach besser ins Spiel. Neuzugang Natalie Jacobo-Goebbels und Centerspielerin Marleen Zimmermann trafen 3 fach und brachten die Blau-Weiß Damen in Führung. So konnte der Coach auch die jungen Nachwuchs Spielerinnen zum Einsatz bringen, die teilweise ihr erstes Spiel in der 2. Wasserball- Liga absolvierten. Mit 10: 4 Hinausstellungen, lag die Quote auf Bochumer Seite deutlich höher, allerdings konnte das Bayer Team nicht eine einzige dieser Chancen nutzen, Abwehr und Torfrau verhinderten die gegnerischen Treffer. Das nächste Spiel findet am 11. Dezember um 20:30 Uhr gegen den Düsseldorfer SC ebenfalls im Unibad statt.
Ergebnis: 7:3 (0.1; 1:1; 3:0; 3:1)
Mannschaft: Leonie Prinz (TW), Lea Nagel, Vivian Hohenstein (1), Lena Winkelmann (1), Miriam Grote, Inka Vorderwülbecke, Annika Denker, Marleen Zimmermann ( 3), Natalie Jacobo-Goebbels (2), Anna Gockel, Nele Koch, Denise Brinkmann, Anna Sinjakow
Bericht: Stephanie Demant-Prinz Fotos: Christiane Hohenstein