Diese Seite per E-Mail empfehlen Diese Seite drucken twitter facebook

NRW-Meisterschaft: Viele Bestzeiten – einmal Edelmetall

Am 6. und 7. Mai 2017 traf sich die Elite des nordrhein-westfälischen Schwimm-Nachwuchses im Dortmunder Südbad. Auf dem Programm standen die diesjährigen Landesmeisterschaften der jüngeren Jahrgänge.

Der SV Blau-Weiß Bochum war mit Lilly Bungert (Jg. 05), Jana Brodhage (Jg. 03), Kathleen Machatik (Jg. 04), Neill Mauss (Jg. 04) und David Streit (Jg. 04) am Start, die sich mit der sehr starken Konkurrenz aus dem ganzen Land messen durften.

 

Hervorragend gelang dies vor allem Neill Mauss, der sich mit einer persönlichen Bestzeit von 0:36,69 Minuten die Bronzemedaille über 50 Meter Brust sichern konnte und auf 200 Meter Brust den fünften Rang belegte. „Bei Neill hat am Wochenende einfach alles gepasst. Das war wirklich überragend“, freute sich sein Trainer Stephan Stenger. „Er hat sich mit dieser Leistung selbst für die harte Arbeit in den vergangenen Wochen belohnt.“

 

Auch die anderen Blau-Weiß-Starter brachten eine Vielzahl persönlicher Bestzeiten ins Wasser. Nicht zuletzt deshalb hielt sich die Enttäuschung darüber in Grenzen, dass es nicht zu einem weiteren Podiumsplatz gereicht hat. „Die Form war bei allen da. Insgesamt haben wir eine gute Vorstellung abgeliefert. Hier und da haben lediglich Kleinigkeiten noch bessere Zeiten verhindert. Aber daran werden wir weiter arbeiten“, so das Fazit von Coach Stephan Stenger.

 
 
Neill Mauss: Bronzemedaille über 50 Meter Brust. 
 

Coach Stephan Stenger mit Kathleen Machatik, Lilly Bungert, Jana Brodhage und Neill Mauss (von links nach rechts; auf dem Foto fehlt David Streit).

 

JW